Ich erinnre mich, ich kann mich nicht erinnern II

Gallery
Info
Comments
  • Ich erinnre mich, ich kann mich nicht erinnern
    part II: Familienausflug

    Fotoserie, Juli 2015, Hohe Tauern (Ost-Tirol)

    Familienausflug 2015_2001Familienausflug 2015_3001

    Ein Schnittfenster. Ein Ausschnitt. Ich erschneide mir in die Wirklichkeit meine Erinnerung. Ein Papier. Die mir nicht mehr zugängliche fotographisch-analoge Erinnerung als Rekonstruktion. Die Reanimation hinterlässt ihre Spur als Verdoppelung und Spiegelung.

    Alte analoge Papierbilder aus meiner Kindheit – von mir und meinen Eltern – dienen als Schablone, als Matrix, die in die Bergewelt eingewoben wird. Statt die Figuren digital via Photoshop in die digitalen Urlaubsbilder zu mappen, werden aus Papierbildern ausgeschnittene Personen in die Landschaft gestellt und wiederum digital abfotographiert. Die Größenverhältnisse stimmen nicht. Die Personen sind nur zweidimensional und doch realer als digital. Sie sind manifest und körperlich vor Ort. Sie folgen ihren eigenen Spuren aus vergangenen Zeiten und hinterlassen neue Abdrücke in der Geschichte. Sie laden Felsritzen und Eisklüfte, Blumenwiesen und Moränenhalden auratische auf.
    Sie spielen mit der heilen Welt der intakten Familie und der glücklichen Kindheit, als das Leben noch unendlich schien.

    Umfangreichere Fotodokumentatio auf flickr

    .

    Familienausflug 2015_4005Familienausflug 2015_3007

    .

    .

    Familienausflug 2015_6006

    .

    .

    © Andrea Nagl 2015

    .

    .

    .

     

  • Leave a Reply

    Fill in your details below or click an icon to log in:

    WordPress.com Logo

    You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

    Twitter picture

    You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

    Facebook photo

    You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

    Google+ photo

    You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

    Connecting to %s