ZOB – 1. Ordnung der Störungstheorie

Gallery
Info
2 Comments
  • ZOB – 1. Ordnung der Störungstheorie

    Performative Intervention im öffentlichen Raum Berlin, 2016
    Kaiserdamm / Messe Nord, ICC

    Nagl ~ Wintersberger + Carla

    Tanz und Choreographie: Carla Schuler & Andrea Nagl
    Kamera: Markus Wintersberger
    Schnitt Video: Andrea Nagl
    Sound Video: LFO

    Ordnungsanweisung: Hackler, Bauarbeitergesten, Duett, z´drucken, Teilchentreffresearch,
    Kunst im öffentlichen Raum, Intervention, Performance, Tanz

    Umfassendere Bildersammlung auf flickr hier clicken!
    .

    ZOB – 1. Ordnung der Störungstheorie / Video:

    (Sollte das Video nicht sichtbar sein, bitte hier clicken!)

    .

    .

    Version II: in Kooperation mit FH St. Pölten/Markus Wintersberger – Projektsemester.

    Hernals. 1. Störung der Ordnungstheorie

    Sollte das Video nicht sichtbar sein, bitte hier clicken!

    “Hernals. 1. Störung der Ordnungstheorie” ist ein experimentelles Film- und Tanzprojekt, das in Kooperation mit den beiden zeitgenössischen Tänzerinnen und Choreographinnen Andrea Nagl und Carla Schuler im aufgelassenen Etablissement Gschwandner im 17. Wiener Gemeindebezirk realisiert wurde. Was die Quantenmechanik, der theoretische Physiker Albert Einstein und auch der zur östlichen Zhou-Dynastie lebende chinesische Philosoph Konfuzius damit zu tun haben, erfährt man, wenn man das Gesamtkunstwerk aus Architektur, Raum, Licht, Tanz, Musik, Kameraführung, Technik, Farbkorrektur und Schnitt auf sich wirken lässt und sieht, wie die beiden Tänzerinnen sich in die liebliche Athmosphäre des Hernalser’ Gschwandner einschreiben und so ihre imaginativen Spuren in den leeren Räumen hinterlassen…

    .
    Regie: Marios Glöckner
    Kamera: René Rodlauer
    Kameraassistenz/Beleuchter: Patrick Decombe
    Regieassistenz/Beleuchter: Morris Marschik
    Sounds und Musik: Tobias Schreiber & Morris Marschik
    Schnitt, Color Correction & Grafiken: Marios Glöckner
    Projektmanagement: Tobias Schreiber
    Choreografisches Konzept: Andrea Nagl
    Tanz & Choreographie: Carla Schuler & Andrea Nagl
    Konzept Masken: Nagl ~ Wintersberger + Carla

    Projektcoach: Mag. Markus Wintersberger
    Spezieller Dank an: Sebastian Jobst (Das Gschwandner, Location), DigiRental Wien (Equipment) und Lukas Wesely (Equipment).
    Eine Katzenminze Produktion 2017
    .

    Nominiert für den Hubert Sielecki-Preis 2017.

    .

    .

    Andrea Nagl © 2016/17

    .

    .

    .

    .

    Advertisements
  • 2 thoughts on “ZOB – 1. Ordnung der Störungstheorie

    Leave a Reply

    Fill in your details below or click an icon to log in:

    WordPress.com Logo

    You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

    Twitter picture

    You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

    Facebook photo

    You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

    Google+ photo

    You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

    Connecting to %s