Über mich und Cranial Works

Schmetterling

Somatisches Lernen – Körperbewusstsein schulen – “sein” dürfen

Meine Beschäftigung mit cranial works ist geprägt von einer langjährigen intensiven Auseinandersetzung mit Zugängen von Release Techniken und somatischer Körperarbeit (z.B. Feldenkrais, Klein Technique, BMC, Skinner Release) im Bereich des Tanzes und der Tanzpädagogik und den daraus resultierenden Erfahrungen bezüglich Körper, Bewegung und funktionelle Anatomie. Auch hier zeigte sich mir immer wieder aufs Neue das Potential des Körpers und seine Fähigkeit zur Selbstregulation.

.

Ausbildung:
Meine Ausbildung für Cranial Works absolvierte ich bei Kathrin Kleindorfer bei AndreaNaglmanus (Wien) 2011-2013.
Zusätzlich belegte ich ein Seminar zu Cranial Works aus der Distanz.

Seit Jänner 2014 Ausbildung in Ortho-Bionomy®. Info

2014/15 Fortbildung Anatomie bei Paul Zeiner.

2015 Fortbildung in cranio sacraler Ostheopathie (CSIR Krems)
– Die Behandlung der Wirbelsäule
Das respiratorische Diaphragma
und biodynamischer cranio sacral Arbeit:
– Das Herz aus biodynamischer Sicht/Biodynamische Cranio Sacrale an den Ersten Kreisläufen (Carlos Rodeiro)
2016
– Die Primäre Respiration und der Flüssigkeitskörper (Carlos Rodeiro)
– Schwangerschaft und Geburt (Carlos Rodeiro)
– Cranial Works Update (Kathrin Kleindorfer)

Am meisten fasziniert mich bei Cranio Sacraler Körper- und Energiearbeit die Verbindung von physischer, emotionaler/psychischer und energetischer Ebene, die alle über die Arbeit am Körper angesprochen und in Gleichgewicht gebracht werden können. Cranial Works be-greift den Menschen in seiner Ganzheit.

Cranial Works hilft, je nach Bedarf, wieder in Fluss bzw. zur Ruhe zu kommen. Bewegung ist Leben, Leben bedeutet ständige Veränderung; nur wer sich selbst im Körper spürt, kann fühlen, was gut für ihn ist.

Feinfühlig und intuitiv kommuniziere ich mit meinen Händen mit der inneren Intelligenz und den Ressourcen des Körpers der Klientin. Durch aufmerksames und wertfreies Wahrnehmen und Anerkennen, dessen, was ist, durch klare Präsenz im Hier und Jetzt, entsteht Raum und Weite. In tiefer Entspannung in einem sicheren Raum helfe ich den Selbstheilungskräften, körperliche, emotionale oder geistige Blockaden zu lösen. Die Energien und Lebenskraft im Körper können wieder frei fließen, ein natürliches Gleichgewicht wird wieder hergestellt, die eigene Körperwahrnehmung wird gestärkt.

AN GR kl72 frei

In meine Cranio-Arbeit beziehe ich Prinzipien aus der ebenso ganzheitlichen Körper-Energie-Arbeit Ortho-Bionomy® ein. Auch hierbei geht es darum, die Kräfte zu mobilisieren, die unser komplexer Organismus in sich trägt. Im Fokus steht das sanfte Auflösen von Verspannungen im Muskel-Skelett-System (z.B. durch Haltepositionen) und die Harmonisierung von Gelenken, Muskeln, Organen und Schädel auf osteopathischer Grundlage.

Die manuellen Techniken von Ortho-Bionomy® werden meist als strukturell-physischer empfunden, sind jedoch ebenso sanft und schmerzfrei, und folgen dem Prinzip, dem Körper zu “zeigen”, welch belastende (z.B. angespannte) Position er eingenommen hat. Das gibt ihm die Möglichkeit, dies zu erkennen und selbst zu korrigieren. Weitere “Phasen” dieser Methode begleiten – ähnlich Cranio – die Bewegungen, mit denen der Körper sich von selbst ausdrückt bzw. arbeiten mit dem Energiekörper. Ein besonderer Fokus liegt auch auf den inneren Organen und ihrer freien Beweglichkeit, die für ein gutes Funktionieren unerlässlich ist.

.

Die einfachste Definition von Cranio ist wohl jene erste Beschreibung, die uns Kathrin Kleindorfer in der Ausbildung gab: Stell dir vor, du gehst mit einer guten Freundin spazieren und sie klagt dir ihr Leid. Du hörst aufmerksam zu, anteilnehmend, interessiert, mhm, ja, ich versteh dich, anstatt gleich mit gut gemeinten Ratschlägen, subjektiven Bewertungen oder (vielleicht auch noch gespieltem) Entsetzen zu reagieren. Nach einiger Zeit könnte es da passieren, dass deine Freundin stehenbleibt, tief durchatmet und erleichtert sagt, danke, jetzt hab ich mir mein Leid wirklich von der Seele reden können, jetzt geht´s mir schon viel besser!
Und genau das machen wir bei Cranio, wenn wir den Geschichten der Körper unserer Klienten lauschen.

.

.Ich konnte auch gute Erfahrungen mit Cranial Works bei Tieren sammeln – Hunde, Katzen und Schafe.

IMG_5696

Merken

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s